Aktuelles

29.06.2021

Bunker Gosen am 25./26. September geöffnet

Geheimer Standort zur Koordinierung der DDR-Auslandsspionage im Krisenfall

Am 25. und 26. September sowie am 30. und 31. Oktober steht der Bunker Gosen für angemeldete Besucher im Rahmen von Führungen offen. Für den Besuch gelten die überarbeiteten Corona-Richtlinien des Landes Brandenburg vom 14. September 2021, die eine 3G-Regelung beschreiben (geimpft, genesen, getestet).

In Gosen stehen die Bunkertüren am 25. und 26. September wieder für Besucher offen.Der Bunker in Gosen wurde von 1981 bis 1984 als geschützte Ausweichführungsstelle für die Spitze der DDR-Auslandsspionage um ihren damaligen Chef Markus Wolf gebaut. 2019 öffnete hier die Dokumentationsstätte. Deren museums-pädagogischer Schwerpunkt ist die DDR-Spionagetätigkeit im Umfeld westdeutscher Regierungsbunker als Staatsgeheimnisse der …